Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe – Fachrichtung „Sozialmanagement“

 
Schulart & Schuldauer

Berufsbildende höhere Schule, 5-jährige HLW mit Fachrichtung „Sozialmanagement“ (inkl. Matura)

Aufnahmevoraussetzungen
  • Interesse an Tätigkeiten im Sozial- und Gesundheitsbereich
  • NMS: vertiefte Allgemeinbildung in den drei Pflichtgegenständen Deutsch, Englisch,Mathematik; bei grundlegender Allgemeinbildung Aufnahmsprüfung im jeweiligen Gegenstand möglich
  • Höhere Schulen: erfolgreicher Abschluss der 4. Klasse
Schule als Basis für
  • Universitäten
  • Fachhochschulen (Gesundheits- und Krankenpflege)
  • Wirtschaft und Verwaltung
  • Tätigkeiten in Organisationen des Sozial- und Gesundheitsbereichs
  • Verwaltung in Sozial- und Gesundheitseinrichtungen
  • Kaufmännische Berufe
  • Zugang zu fast allen Meisterprüfungen
  • Versicherungsagent*in (mit Praxisnachweis)
Wir wollen unsere Schüler*innen fördern in...
  • wertschätzendem Miteinander
  • verantwortungsvollem Handeln
  • kritischem Denken
  • Offenheit und Toleranz
  • sozialer Intelligenz
  • wirtschaftlicher Kompetenz
Schwerpunkte im Bereich der Theorie
  • fachspezifisches Kommunizieren in der Unterrichtssprache und in zwei Fremdsprachen (Englisch + Russisch oder Spanisch)
  • Praktische und theoretische Kenntnisse in den Bereichen Pädagogik und Philosophie
  • Anwendung unternehmerischer Grundkenntnisse
  • Wahrnehmung von Aufgaben des betrieblichen Rechnungswesens
  • Betriebs- und Haushaltsorganisation
  • Kenntnisse über Methoden der sozialen Arbeit
  • Management im Sozialbereich (Planung, Durchführung, Dokumentation und Bewertung)
Schwerpunkte im Bereich der Praxis
  • Kompetenzerwerb in Institutionen des Sozial und Gesundheitsbereiches oder Wirtschaftsbereiches
  • Einblick in die Organisation von Betrieben (z.B. Verwaltung, Arbeiten an Klientinnen und Klienten)
Zusatzqualifikationen
  • Computerführerschein (ECDL)
  • Tagesbetreuer*in
  • Heimhelfer*in
Schulkosten & Internat
  • Schulgeld: 102,00 € pro Monat (10 mal jährlich)
    Um Schul- und Heimbeihilfe kann beim Landesschulrat für NÖ angesucht werden.
  • Internatsunterbringung in St. Pölten möglich.
Anmeldung

Voranmeldung von November bis Ende Jänner möglich.
Für die definitive Anmeldung bitten wir um folgende Dokumente: