5-jährige Höhere Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (HLSP)

in Kooperation mit dem Bildungscampus Mostviertel


Die 5-jährige Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege schließt mit Matura ab und inkludiert wahlweise die Ausbildung zum/zur Diplom-Sozialbetreuer*in (Familienarbeit) oder zum/zur Pflegefachassistent*in. Die Schule legt den perfekten Grundstein für den beruflichen Einstieg in der Pflege und Sozialbetreuung aber auch für weiterführende Ausbildungen an Universitäten und Fachhochschulen. 

Schulart & Ausbildungsdauer: Berufsbildende höhere Schule, 5 Jahre
Schulabschluss: Matura
Berufsabschluss: nach 3. Schuljahr abgeschl. Pflegeassistenzausbildung + nach 5. Schuljahr abgeschl. Ausbildung zur/m Pflegefachassistent*in oder Diplomsozialbetreuer*in (Familienarbeit)

 
>>> Anmeldungen für das Schuljahr 2022/23 noch möglich!! <<<

 

Schwerpunkte in der Ausbildung
  • fachspezifische Kommunikation im Unterricht
  • fundierte Kenntnisse in den Bereichen Gesundheits- und Humanwissenschaft
  • medizinisch-pflegerische Basisbildung
  • Schwerpunkte in Familienarbeit, Pflegeassistenz und Pflegefachassistenz
  • Kenntnisse über Methoden der sozialen Arbeit
  • Planung, Durchführung, Dokumentation und Bewertung
Die HLSP ist dein Sprungbrett für ...
  • den Start mit der jeweiligen Berufsqualifikation (Pflegeassistenz, Pflegefachassistenz bzw. Diplomsozialbetreuung Familienarbeit) bspw. in Krankenhäusern, in der mobilen Hauskrankenpflege, in Pflege- und Betreuungseinrichtungen, in Gesundheitseinrichtungen, in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, in Kinder- u. Jugendeinrichtungen wie bspw. Familienhilfe, Familienhilfe PLus
  • weiterführende Ausbildung(en) an Universitäten oder Fachhochschulen (bspw. Gesundheits- und Krankenpflege)
  • Verwaltungs- und Organisationsaufgaben in Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitsbereichs 
  • deine Karriere in der Caritas! 
Wir wollen unsere Schüler*innen fördern in ...
  • wertschätzendem Miteinander
  • verantwortungsvollem Handeln
  • kritischem Denken
  • Offenheit und Toleranz
  • sozialer Intelligenz
  • wirtschaftlicher Kompetenz

Berufsbilder & Arbeitsfelder in der Caritas

Pflegefachassistent*in zu sein bedeutet, mit Menschen jeden Alters und in den verschiedensten Einrichtungen tätig zu sein: In der Kinder- bis zur Palliativpflege, im Krankenhaus, in Tageskliniken, in Pflegeheimen, im niedergelassenen Bereich, in der Hauskrankenpflege oder in der Gesundheitsförderung. Das Besondere, im Unterschied zur Pflegeassistenz ist, dass die Pflegefachassistenz die angeordneten pflegerischen und diagnostischen Maßnahmen eigenverantwortlich durchführt. Nähere Infos zum Berufsbild findest du hier. 

Innerhalb der Caritas St. Pölten sind die mobile Pflege (Betreuen und Pflegen zu Hause) und das Pflegeheim Haus St. Elisabeth mögliche Tätigkeitsfelder für Pflegefachassistent*innen.

Diplom-Sozialbetreuer*innen für Familienarbeit sind Spezialist*innen im Bereich der familiären Unterstützung. Sie haben das Ziel, die betreute Familie zu stabilisieren, um ein vorwiegend selbstständiges und selbst bestimmtes Leben in gewohnter Umgebung zu ermöglichen und mit anderen Hilfsangeboten (Beratungsstellen usw.) zu vernetzen. Im Vordergrund steht die sozialpädagogische Begleitung aller Familienmitglieder in den Bereichen Erziehung, Haushalt, Freizeit, Arbeit und Bildung. Die Tätigkeit wird direkt in der Familie ausgeübt. Nähere Infos zum Berufsbild findest du hier.

Mögliche Arbeitsfelder sind bspw. die Familienhilfe, die Familienhilfe PLus (Praktische Lebensunterstützung) oder das Mutter-Kind-Haus der Caritas St. Pölten.

 

Pflegeassistent*innen pflegen, unterstützen und betreuen alte bzw. pflegebedürftige Menschen, zum Beispiel im Krankenhaus, in einem Senior*innenwohnheim oder auch zu Hause. Sie helfen bei der täglichen Körperpflege (Waschen, An- und Ausziehen), richten Mahlzeiten an und unterstützen gegebenenfalls beim Essen. Sie mobilisieren Patient*innen, helfen ihnen beim Aufstehen und setzen sie auf oder betten sie um. Sie überziehen die Betten und sorgen für Sauberkeit. Pflegeassistent*innen dokumentieren die durchgeführten Pflegemaßnahmen und informieren DGKP oder Ärztin/Arzt über Veränderungen des Gesundheitszustandes der Patient*innen. Nähere Infos zum Berufsbild findest du hier.  

Als Pflegeassistent*in bieten die mobile Pflege (Betreuen und Pflegen zuhause) und das Pflegeheim Haus St. Elisabeth Einsatzmöglichkeiten innerhalb der Caritas.

Voraussetzungen, Kosten & Ausbildungsprämie

  • Interesse an Tätigkeiten im Sozial- und Gesundheitsbereich
  • Schulische Voraussetzung: Gefordertes Niveau (D, E, M) in der 4. Klasse MS
     - Leistungsniveau Standard AHS
     - Leistungsniveau Standard Sehr Gut oder Gut
     - Aufnahmeprüfung bei Standard mit Befriedigend oder Genügend
  • Gesundheitliche Eignung und Vertrauenswürdigkeit
  • Aufnahmeverfahren: Aufnahmegespräch und digitaler Eignungstest für die Pflegeausbildung
  • Lehrmittelbeitrag: einmalig 100€
  • Schulgeld: monatlich 125€ (10x jährlich)
   > Das Schulgeld wird durch das Land NÖ gemäß den Richtlinien
      des NÖ Bildungsschecks übernommen! 
 (nähere Infos hier)

Schüler*innen der Höheren Lehranstalt für Sozialbetreuung und Pflege (HLSP) erhalten für die integrierte Pflegeassistenzausbildung die NÖ Ausbildungsprämie iHv. 210 Euro für die Dauer von 2 Jahren (12x pro Jahr, Auszahlung im 4. und 5. Ausbildungsjahr). Bei Wahl des Ausbildungszweiges der Pflegefachassistenz erhalten die Schüler*innen die Ausbildungsprämie bereits ab dem 2. Ausbildungsjahr. Nährere Infos und Anspruchsvoraussetzungen findest du hier.

Momentan eine der besten Schulzweige für Sozialberufe, viele Möglichkeiten auch nach der Schule in verschiedene Berufe einzusteigen.

Elternteil von HLSP Schüler*in,
(Umfrage Frühling 2022)

Unsere Partner